Reiseauskunft Baden-Württemberg

Suchmaske

Oberschwaben ist eine gesegnete Landschaft, geprägt von prächtigen barocken Kirchen und glanzvoll restaurierten Klöstern, die heute wieder mit vielfältigem Leben erfüllt sind.
   
Der Schwarzwald, das 200 km lange und bis zu 60 km breite Waldgebirge, grenzt im Westen an Frankreich, im Süden an die Schweiz, im Osten an die Schwäbische Alb und den Bodensee und im Norden an den Kraichgau.
Die Region rund um Stuttgart ist eine abwechslungsreiche, reizvolle Landschaft, die zu schönen Wanderungen, Fahrradtouren, Reitausflügen und Bootsfahrten auf dem Neckar und vielen idyllischen Seen einlädt.



Schwäbische Alb
Regionales | Städtereise | Reiseziele
 

Die schwäbische Alb

ZollernalbDie Schwäbische Alb und ihr Vorland erstrecken sich in einem weiten Bogen vom Hochrhein bei Schaffhausen (Schweiz) bis hinauf zum Ries im Nordosten an der baden-württembergisch/bayrischen Landesgrenze. Eine Vielzahl von Burgen und Schlössern liegen in diesen unverbrauchten Landschaften und lassen jeden Ausflug auch zu einer Reise durch die Geschichte werden. In zahlreichen Schloss und Heimatmuseen werden die Vergangenheit, Tradition und Brauchtum, wieder lebendig.


Städte und Feste


Aalen RitterspieleZur Schwäbischen Alb gehören nicht nur Burgen und Berge, in ihren Tälern und zu ihren Füßen liegen auch etliche Städte und Städtle von jeweils ausgeprägter Eigenart. Das aus einem römischen Reiterkastell hervorgegangene Aalen besitzt in seinem Limesmuseum wichtige Funde aus der Römerzeit und mit den Limesthermen ein prächtiges Badezentrum im römischen Stil. Hier finden jährlich Rittrespiel statt.

Burg WildensteinHeidenheim wird überragt von Schloss Hellenstein. Schwäbisch Gmünd birgt wertvolle Baudenkmäler aus der Zeit der Romanik, der Gotik und des Barock. Bad Urach, bereits im Herzen der Alb gelegen, war einige Jahrzehnte Residenz der Grafen von Württemberg.

BlaubeurenBlaubeuren ist durch seine Klosteranlage und durch den Blautopf berühmt. Die ehemals Freie Reichsstadt Ulm hat im Krieg viel von ihrer alten Bausubstanz eingebüßt, doch das gotische Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt blieb erhalten. Städte mit Albpanorama sind auch Reutlingen und Tübingen, eine ehemalige Reichstadt die eine, eine traditionsreiche Universitätsstadt die andere. Zum Bereich der Schwäbischen Alb gehören aber auch das malerische über beiden Seiten des Eyachtals gelegene Haigerloch und die alte Bischofsstadt Rottenburg. In all diesen Städten feiern die Bürger ihre ureigenen Feste. So ist in Bad Urach schon seit Jahrhunderten der „Schäferlauf“ verwurzelt.

Schweabische AlbWanderwege am aussichtsreichen Albtrauf im Norden, Rundwanderwege, Streckenwanderungen am Nord- und Südrand- ein Netz von 13.000 km bezeichneten Wanderwegen durchzieht die Schwäbische Alb. Doch es kann nicht nur gewandert werden, auch Möglichkeiten für Reiterferien, zum Radfahren auf ruhigen Radwegen und Nebensträßchen, zum Schwimmen in vielen Hallen- und Freibädern, zum Tennisspielen in der Halle und im Freien sind reichlich vorhanden.

KajakfahrerAuch für Kajakfahrer gibt es reichlich Möglichkeiten sich zu verausgaben. Kletterer finden Übungsfelsen, Segelflieger etliche Flugplätze, auch Drachenflieger und Golfer können ihrem Hobby frönen und auf der Lauter und der Donau kann gepaddelt werden. In Bad Urach und Albstadt bieten großzügige Freizeitbäder mit Wellenbad und Saunalandschaften Gelegenheit zu aktiver Freizeit und Erholung. Im Winter ist die Schwäbische Alb mit ihren freien Hochflächen ein ideales Revier für Langläufer, zahlreiche Hänge mit Lift stehen zudem alpinen Skifahrern zur Verfügung.



 
 
EMail an reise-baden-wuerttemberg.de

RestaurantGuide
 von:
 
 nach:
 
 Datum:
 
 Uhrzeit:
 
Abfahrt
 
Ankunft
HilfeImpressumeMail an die reise-baden-wuerttemberg.deEMail an reise-baden-wuerttemberg.deAllgemeine Geschäftsbedingungen